Sozialversicherungsrecht

Berufsgenossenschaften

Arbeitgeber zahlen Beiträge zu Berufsgenossenschaften. Je nach Einstufung und Gefahrenklassen ergeben sich hier teils dramatische Unterschiede bei der Beitragshöhe. Entscheidungen hierzu wirken für Außenstehende oft wenig nachvollziehbar. Etwa, warum der Hersteller von rohen Teiglingen für Tiefkühlpizzen gleichgestellt werden soll mit – viel teureren – Bäckereibetrieben, die wegen der Arbeit an und mit heißen Öfen ein höheres Unfallrisiko bergen, erschließt sich kaum. Doch längst nicht jeder Beitragsbescheid ist rechtmäßig. Eine Prüfung lohnt häufig und kann mitunter viel Geld sparen.

Wir prüfen Ihre Einstufung zur Berufsgenossenschaft und fordern im Falle von Fehleinstufungen Ihrerseits zu viel entrichtete Beiträge zur Berufsgenossenschaft für Sie zurück.

Informieren Sie sich kostenfrei unter 030 - 59 00 24 500