Datenschutz / DSGVO

Ist Ihr Unternehmen bereit für den Datenschutz? Mit unserer Expertise unterstützen wir Sie und Ihr Unternehmen bei der Umsetzung aller rechtlichen Anforderungen an den Datenschutz und sichern Sie so vor hohen Bußgeldern und unangenehmen Abmahnungen.

Der Datenschutz umfasst alle Aspekte unternehmerischen Handelns, sei es der Umgang mit den personenbezogenen Daten der Kunden oder der Arbeitnehmer*innen, die Gestaltung des Außenauftritts – insbesondere der Website oder auch das Marketing. Nicht erst seit dem Inkrafttreten der DSGVO gibt es hierbei unzählige Fragen und Fallstricke, die es zu beachten gilt.

Dabei sind die datenschutzrechtlichen Regelungen in Deutschland aktuell noch weit in unterschiedlichen Gesetzen wie der DSGVO, dem Bundesdatenschutzgesetz, dem Kunsturhebergesetz oder dem Telemediengesetz verstreut und bis zur Einführung der bereits in Aussicht gestellten e-Privacy Verordnung wird sich daran auch nichts ändern.

Für jeden, der personenbezogene Daten verarbeitet stellt sich deshalb nicht nur die Frage, welches Gesetz für die konkrete Datenverarbeitung anzuwenden ist, sondern welche konkreten Regelungen im einzelnen beachten werden müssen. Wir stellen Ihnen für Ihre Fragen nicht nur unsere Spezialisten im Datenschutz zur Seite, sondern bieten Ihnen auch kompakte Lösungen, die Sie individuell für die Bedürfnisse Ihres Unternehmens wählen können:

  • A) Rechtsanwaltsexpertise
  • B) Online-Angebote
  • C) Eigener Datenschützer aus dem Betrieb bzw. ein externe Datenschützer

Egal, welcher Weg eingeschlagen wird, der Geschäftsführer haftet gegenüber seinen Gesellschaftern aus § 823,2 und 826 sowie wegen Bußgeldern, sofern er fahrlässig nicht den optimalen Weg eingeschlagen hat.

Für a) zählt eine feste Honorarvereinbarung, die gesamte Erfahrung und das Netzwerk (IT-Dienstleister) aus zahlreichen Installierungen und Checks, sowie insbesondere der effiziente Zeiteinsatz der im Unternehmen Beteiligter. Bei „Notfall“ steht profunde Unterstützung Standby! Laufendes Aktualisierungsmodul ( z.B. Newsletter oder JahresTÜV) kann – sofern zusätzlich mandatiert -  professionell zugeliefert und moderiert werden.

Für b) zählt bei Kleinstunternehmen die sehr kostengünstige und teilweise kostenfreie Orientierung an den dort gegebenen Vorgaben. Allerdings wird innerbetrieblich ein Aufwand ohne Erfahrung und ohne juristische Expertise betrieben. Inwieweit dieses dem Lebenswerk der Gesellschafter gerecht wird, ist individuell zu eruieren. Bei „Notfall“ steht keine juristisch vorab involvierte, juristische Expertise Standby. Eine aktive Aktualisierungsfunktion gibt es nicht.

Für c) spricht der Umstand, dass ein Insider sich bereit erklärt und sich ausbilden lässt und dann die Prozesse bekanntermaßen checkt und angepasst werden. Inwieweit Pflege und Korrektheit gegeben ist und wie im „Notfall“ reagiert wird, ist abzuwarten. Eine aktive, externe Aktualisierungsfunktion gibt es nicht.