Kernkompetenzen

Ziel der jura ratio ist es, Ihnen und Ihrem Unternehmen bei allen Fragen zum Sozialversicherungsrecht Rechtssicherheit zu geben. Bei unserer kompetenten Beratung können Sie von unserem Fachwissen und mehr als 10 Jahre Erfahrung profitieren. Sie können sich voll und ganz auf die täglichen Geschäfte Ihres Unternehmens konzentrieren.

Nicht jeder Angestellte unterliegt der Sozialversicherungspflicht und hat für seine Beiträge zur Renten-, Arbeitslosen- und Krankenversicherung tatsächlich einen Leistungsanspruch. Viele Gesellschafter, Geschäftsführer oder mitarbeitende Familienangehörige wissen nicht, ob sie zu Abgaben verpflichtet sind oder ob Ihnen Hilfestellungen wie Insolvenz- und Arbeitslosengeld oder vorgezogene Altersrente nicht verwehrt werden, sollte es zum Ernstfall kommen. Umgekehrt besteht die Gefahr, dass Sie rückwirkend für viele Jahre Beiträge nachentrichten müssen. Bereits im Vorfeld helfen wir Ihnen, diese Rechtsunsicherheit zu vermeiden. Im Nachhinein, etwa bei einer Betriebsprüfung, stehen wir ebenfalls mit Rat und Tat an Ihrer Seite.

Nicht jeder Selbständige muss auch wirklich keine Sozialabgaben leisten. Ob Handwerksmeister, Landwirte, Gärtner, Künstler, Publizisten oder Selbständige mit nur einem Auftraggeber – im Dickicht zwischen ungeschriebenen Voraussetzungen, Sonderregeln, Ausnahmetatbeständen und Verwaltungsvorschriften ist kompetente Unterstützung ratsam. Schlimme Überraschungen erleben manche Unternehmer bei einer Betriebsprüfung. Beitragsnachforderungen von Sozialversicherungsbeiträgen in fünf- oder sechsstelliger Höhe sind keine Seltenheit. Wir übernehmen für Sie die zukunftssichere Gestaltung und die rechtssichere Bewältigung der Vergangenheit.

Nicht jeder Auftragnehmer, der Rechnungen stellt, wird auch von den Sozialversicherungsträgern als „Selbständiger“ akzeptiert. Schnell wird aus dem vermeintlichen Auftraggeber ein Arbeitgeber, der sich womöglich mit erheblichen Beitragsnachforderungen oder gar Strafverfahren konfrontiert sieht. Honorarärzte und Pflegekräfte, Handerwerker und Arbeiter im Baugewerbe, Schreibbüros, Kurierfahrer, Computerwartung, Sekretariatsservice oder andere Dienstleister werden immer häufiger rückwirkend zu „Arbeitnehmern“ erklärt.
Scheinselbständigkeit

Mit unserer Hilfe bleiben Sie von bösen Überraschungen verschont. Wir beraten Sie bei der Schaffung eines stabilen Fundaments für Ihr Unternehmen.